Musikförderkreis Nandlstadt

Aktuelles
Vorschau
Konzerterückblick
MFK Geschichte
Sponsoren/Links
Kontakt
Impressum


TL1 Trio Lumimare  - Samstag, 26. Januar 2019, 20:00  Uhr
Huberhof, Airischwand 5, 85405 Nandlstadt
Das Trio mit Michaela Neuwirth (Querflöte), Victor Plumettaz (Violoncello) und Mathias Schabow (Klavier) interpretiert Kompositionen des Pianisten. Die Musik ist geprägt von Schabows Heimat Mecklenburg und zwischen Klassik, Jazz und Improvisation angesiedelt. Ein scheinbar klassisches Klaviertrio. Querflöte, Violoncello und Klavier. Doch dann werden alle Stile durcheinandergewirbelt, miteinander verknüpft und vermischt. Nichts wird ausgelassen. Minimalmusic, Filmmusik, Latin, Avantgarde und natürlich Improvisation.
Das Licht spiegelt sich auf den Wellen des Meeres. Es glitzert, verschwimmt, wird konkret, um dann gleich wieder zu verschwinden.       Web
DP1 Dan Popek - Samstag, 6. April 2019, 20:00  Uhr
Huberhof, Airischwand 5, 85405 Nandlstadt     
DAN POPEK (* 1996) beginnt bereits im Alter von vier Jahren, Klavier zu spielen. Heute zählt er zu den besten Nachwuchspianisten Deutschlands. Noch vor seinem Abitur tourt er europaweit und spielt mit Abi Wallenstein, Axel Zwingenberger, Joja Wendt, der Spider Murphy Gang und weiteren internationalen Stars an legendären Spielstätten.
Dan Popek hat sich zum Ziel gesetzt, seinem Publikum stets etwas Außerordentliches zu bieten. Sein Repertoire umfasst alle Musikepochen und Stile – ist schier grenzenlos. Dank seiner hohen Virtuosität schafft er das scheinbar Unmögliche mühelos zu präsentieren. Gepaart mit niveauvollem Entertainment ist ein unvergessliches Event garantiert. Sein energischer und stellenweise „akrobatischer“ Klavierstil begeistert sein stetig wachsendes Publikum immer wieder aufs Neue. Lassen Sie sich von Dan Popek in den Bann ziehen – dem Pianisten, der alles spielen kann…     Web
No1 Die Nostalphoniker - Freitag, 11. Oktober 2019, 20:00 Uhr
Huberhof Airischwand 5, 85405 Nandlstadt  
Die Nostalphoniker leben eine Symbiose aus anspruchsvoller musikalischer Arbeit und der Leichtigkeit gepflegter Unterhaltung. Die fünf Sänger und ihr Pianist präsentieren Swingiges aus den 20er und 30er Jahren, Hits der Comedian Harmonists, italienische Canzoni – Ruhiges, Fetziges, Klassisches, Internationales, meist in eigenen Arrangements, gerne in effektvoller Choreographie. Ihre gewitzt moderierte Bühnenshow lädt ein zum Träumen und zum Staunen, auch zur Rührung, und garantiert zum Lachen.
Mit ihrem Konzertprogramm „Die Comedian Harmonists sangen...“ bringen die Nostalphoniker nicht nur einfach bekannte und weniger bekannte Klassiker des legendären Ensembles zu Gehör. Der einzigartige historisch-dokumentarische Abend nimmt Bezug auf die Zeit, als die Comedian Harmonists 1934 ihre letzten Auftritte absolvierten, bevor dem mit drei jüdischen Mitgliedern besetzten Ensemble öffentliche Konzerte endgültig verboten wurden.   Web